030 577 03 96-20

per Telefon

030 577 03 96-29

per Fax

info@conradfinanz.de

oder per E-Mail

In Europa herrscht derzeit Bonanza.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp

Das gilt vor allem für den Private-Equity-Bereich. Wie neue Zahlen zeigen, ist die Branche in Europa auf bestem Weg, einen neuen Allzeit-Rekord aufzustellen.

Konkret wurden in der ersten Jahreshälfte bereits Deals angekündigt im Gesamtvolumen von
fast 156 Mrd. USD.
Die Anzahl der Transaktionen wurde ebenfalls massiv erhöht von zuvor 991 auf 1.595. Damit stellt das erste Halbjahr 2021 fast schon das gesamte Rekordjahr 2020 in den Schatten.

Wobei man sicherlich auch sagen muss: Bereits im zweiten Halbjahr 2020 hatte sich dieser Kaufrausch angekündigt. Unterstützt, ja geradezu angeheizt wird diese Entwicklung dabei von zwei wesentlichen Aspekten:

Zum einen sitzen die PrivateEquity-Investoren nach wie vor auf vollen Kassen. Diese werden immer noch gespeist durch die massive Liquiditätzufuhr in den Markt durch die Notenbanken wie auch die neu hinzugekommenen billionenschweren Konjunkturprogramme.

Auf der anderen Seite schafft die Corona-Pandemie neue Opportunitäten. Nicht wenige Firmen sind so massiv angeschlagen worden durch die Krise, dass sie entweder sich selbst oder wesentliche Teile zum Verkauf stellten und stellen. Andererseits haben Unternehmen aus der Krise die Konsequenz gezogen, ihre eigenen Wachstumsstrategien auf den Prüfstand zu stellen bzw. schon zu ändern. Auch das bedeutet letzten Endes, dass es mehr Material auf dem Übernahme-Markt gibt.

Dabei zeigt sich, dass die weiteren Tendenzen wohl verstärkt im Bereich grüne Technologien stattfinden werden. Etliche Finanzinvestoren haben neue „grüne“ Fonds aufgelegt und finden damit bei institutionellen Investoren starke Nachfrage, da diese in ihren Anlagestrategien immer stärker ökologische Themen mit einbinden wie auch das ganze Themenfeld ESG.

Doch gibt es natürlich auch noch andere Bereiche, die wohl zukünftig stärker in den Fokus rücken werden. Dabei ist vor allem der Immobiliensektor zu nennen. Denn über die unternehmerischen Konsolidierungsschritte (Stichwort Übernahme Deutsche Wohnen durch Vonovia) hinaus wollen auch Private-Equity-Anleger hier stärker mitspielen. Exemplarisch dafür KKR, die gerade für 2,2 Mrd. USD einen neuen Immobilienfonds aufgelegt haben.

In MIG Fonds investieren

Investieren Sie in bahnbrechenden Ideen und beeindruckenden Unternehmern

JETZT UNVERBINDLICH
BERATEN LASSEN.​

Möchten Sie in die MIG Fonds investieren? Haben Sie Fragen? Senden Sie einfach unser Formular ab.  Unser Team wird danach mit Ihnen Kontakt aufnehmen und einen kostenfreien Beratungstermin vereinbaren.

Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden. Datenschutzbestimmungen und Widerrufshinweise